Flames Of War – US Parachute Rifle Company Vs. Kampfgruppe Peiper 1780Pkt.

Und nun gibt es mal wieder einen “kleinen” Spielbericht. 🙂

Gespielt wurde die Mission “Hexenkessel”.

US Army Parachute Rifle Company nach Nuts! (10Pkt mehr  *Hust* 😉 )
-HQ
-Paras 3x
-Paras 2x Rifle Downgrade
-Paras 2x Rifle Downgrade (Panzergrenadier Prox)
-Shermans 5x Veteran
-Hellcats 4x
-M3 105mm 3x
-M3 105 mm 3x (Nebelwerfer Proxy 2x)
-.50cal Jeeps 3x

Kampfgruppe Peiper(Die Liste schreibe ich aus dem Kopf. ;)Kann also sein das ich was vergessen habe.)
-HQ Panther
-Panther 5x
-Wirbelwind 2x
-Artillery 4x
-Grenadiere 3x
-Panzer IV 5x

 

Der Tisch
Neu vom Gelände her sind die Kirche, weitere Straßen und im Bau die Bocagen/Büsche vpr dem “Stadttor”.
IMG_1078

Neues Geländestück Kirche. (Noch nicht ganz fertig.)
IMG_1079

Aufstellung der US Army. Hinten im Wald ein voller Trupp Para´s samt Company HQ.
Links die Shermans.
Davor im Haus ein weiterer Trupp Paras.
IMG_1081.JPG

Aufstellung der Deutschen.
Links die Artillery davor die Grenadiere und rechts die Panzer IV.
IMG_1084.JPG

Aus dem Immidiate Ambush kommt eine Batterie M3 105mm Howitzer direkt an der Kirche.
IMG_1085.JPG

1 Spielzug US Army

Die Shermans begeben sich in bessere Positionen.
IMG_1087.JPG

Und zwingen die Besatzung des vordersten Panzer IV zum aussteigen.
IMG_1088.JPG

Shermans und Artillery.
Die 105mm feuert zwar auf die feindlichen Truppen, verfehlt ihr Ziel aber um Meilen.
IMG_1089.JPG

Sherman und Paras sehen den Feind nahen.
IMG_1090.JPG

1 Spielzug Deutsche.

Die Panzer IV bewegen sich etwas vor, Artillery und Infanterie halten eingegraben ihre PositionDie Panzer IV zwingen die Crew eines Shermans zum aussteigen.
Danach bewegen sie sich mit der Stormtrooper Bewegung in Deckung.
IMG_1091.JPG

2 Spielzug US Army

Was man leider nicht sieht: Der zweite Trupp M3 105mm kommt in aus der Nord-Ost Flanke auf das Spielfeld und wird in der Schussphase auf die Artillery der Deutschen feuern, dort aber nichts treffen.

Ein Sherman wollte über die Mauer auf das Gelände der Kirche fahren…Und fährt sich fest.
IMG_1093.JPG

Der Rest der Shermans begibt sich ebenfalls weiter vor.
IMG_1094.JPG

Der Artillery Beobachter auf dem Kirchturm sichtet sein Ziel und…
IMG_1095.JPG

…die M3 105mm schaltet ein Artillery Geschütz und vier Grenadier Trupps aus.
IMG_1096.JPG

Die Paras feuern mit ihrem Mörser ebenfalls auf das selbe Ziel.
IMG_1097.JPG

Und schaffen es ein weiteres Grenadier und zwei Geschütz Teams zu erledigen.
Allerdings schaffen beide Deutschen Gruppen ihren Moralwert.
IMG_1098.JPG

2 Spielzug Deutsche

Ein Trupp Panther kommt in der östlichen Flanke aus der Reserve.
IMG_1104.JPG

Ebenso der Zug Wirbelwind Flakpanzer.
IMG_1105.JPG

Die Panther nehmen die Shermans aufs Korn.
IMG_1106.JPG

Und zerstören einen von ihnen.
IMG_1107.JPG

Die Panzer IV stürmen vor um die Ecke um zwei weitere Shermans zu zerstören.
IMG_1109.JPG

Die Deutsche Artillery sammelte sich um das Feuer auf die Paras im Wald zu eröffnen und zwei Teams zu erledigen.
IMG_1110.JPG

Die Wirbelwind eröffneten das Feuer auf die Nord-östliche M3 105mm, schafften es aber nur das Command Team aus zu schalten.

3 Spielzug US Army

Um die Artillery zu unterstützen trafen vier .50cal Jeeps an der Front ein und positionierten sich hinter der feindlichen Flak.
IMG_1113.JPG

Ebenso traten die Hellcats ins Geschehen ein, an der Nord Front.
IMG_1114.JPG

In der Schussphase eröffneten die Jeeps das Feuer auf die Flak und zerstörten einen Panzer.
IMG_1115.JPG

Die Hellcats zerstörten drei Panzer IV, worauf der letzte Panzer IV das Weite sucht.
IMG_1116.JPG

3 Spielzug Deutsche

Die letzten drei Panther kommen aus der Reserve und fallen den Hellcats in die Reserve.
IMG_1122.JPG

Grenadiere stürmen in die Ruine.

IMG_1123.JPG

Ein Panther bewegt sich vor, der andere dreht den Turm um die Hellcats ins Auge zu nehmen.
IMG_1124.JPG

Der verbleibende Wirbelwind feuert auf die Jeeps, schafft es aber nur zwei zu zerstören.
IMG_1125.JPG

Die drei Panther zerstören nur einen Hellcat.
IMG_1126.JPG

Die Grenadiere verfehlen ihr Ziel im nahen Wald.

IMG_1127.JPG

Der Panzerkommandant erteilt den Befehl zum feuern auf die Artillery…Doch der Schuss geht ins leere.
Ebenso verfehlt der hintere Panther die Hallcats.

IMG_1128.JPG

4 Spielzug US Army

Direkt hinter den Panthern kommt ein kleiner Zug Paras aus der Reserve.

IMG_1130.JPG

Die Artillery nahe der Kirche feuert auf die Panther…

IMG_1131.JPG

…Und zwingt lediglich eine BEsatzung ihren Panzer zu verlassen.

IMG_1132.JPG

Die Hellcats bewegen sich ebenfalls so das sie die Panther unter Beschuss nehmen können, bailen aber nur einen weiteren Panther aus.

IMG_1133.JPG

Die Paras kümmern sich um den restlichen Panzer, zwingen die BEsatzung zum aussteigen…

IMG_1134.JPG

…Und greifen die nun wehrlosen Panzer an.

IMG_1135.JPG

4 Spielzug Deutsche (Der Spieler der Deutschen hat hier bereits aufgegeben da es keine wirkliche Chance mehr gab zu gewinnen. Jedoch wollte er noch einen Angriff wagen. 🙂  )

Grenadiere stürmen vor und beschießen die Paras im Wald.

IMG_1137.JPG

Beim Angriff in den Nahkampf werden sie jedoch durch das Abwehrfeuer erledigt.

IMG_1138.JPG

Das Schlachtfeld.

IMG_1139.JPG

Fazit:
Es war ein interessantes Spiel und mein erster Einsatz der US Army gegen einen Feind.
Und ich muss sagen das sich die US schon sehr von den Deutschen unterscheiden, ich weiß das ist kein Wunder aber es ist interessant zu sehen wie sehr sich ein anderes Land spielt wenn man sonst nur Deutsche gespielt hat und dann auch meist nur gegen Russen.

Sehr begeistert war ich von der M3 105mm Artillery. Besonders der Zug nahe der Kirche hat ordentlich was gerissen. Ebenfalls neu war für mich zum einen mal mit “wirklicher” Artillery zu spielen und dann gleich zwei Zügen. Habe ich sonst immer nur mit Nebelwerfern gespielt.

Die Jeeps hatten zwar nur eine Aufgabe, die haben sie aber mit Erfolg erledigt. Immerhin haben sie die Wirbelwind davon abgehalten die Artillery zu zerstören.

Zwei der Paras haben zwar “nur” Verteidigt und ein Zug davon hat fast gar nichts gemacht, aber sie sind recht günstig wenn man die Waffen auf Rifle reduziert und, wie ich finde, zum Verteidigen echt knallhart. Der dritte Zug hat ja die drei Panther ausgeschaltet, was sich dann ja schon gelohnt hat. 🙂

Alles in allem bin ich zufrieden mit der Auswahl der Einheiten und auch der Wahl der 101 Airborne aus dem Buch Nuts!. Ich werde in weiteren Spielen mal ein wenig an der Armeeliste schrauben und probieren.

Advertisements
Posted in Table Top, TT - Flames of War

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: